Liebe Kundin, lieber Kunde,

der Datenschutz wurde für die Terminddurchführung und für den Umgang mit Terminen erstellt. Jeder Terminteilnehmer/innenn (m/w/n) erhält Information über die AGBs veröffentlicht wurde die Seite am: 1 Jan 2021 um 08:43 Uhr. nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte. Die Terminbuchung finden Sie unter https://www.ernaehrungsberatungstuttgart.de/Terminplanung 

Terminland bietet während der jeweiligen Buchung ebenfalls das Lesen der Terminland Datenschutzvereinbarung an. Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte
– Informationen nach Artikeln 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – Nach dem Telekommunikationsgesetz sind wir vor einem Telefonanruf verpflichtet die Rufnummer zu erwähnen

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:

Michael Neumann
Aspergstr. 20
70186 Stuttgart

Tel.: +4915222626162
Mobil: +4915222626162
E-Mail: Info@Ernaehrungsberatungstuttgart.de
Website: https://xn--ernhrungsberatungbacknang-nec.de

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen (z.B. der SCHUFA) zulässigerweise (z.B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Schuldnerverzeichnisse, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und -ort und Staatsangehörigkeit) und Authentifikationsdaten. Wenn Sie einen Termin buchen, so erfassen wir u.a. typischerweise Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Datum/Uhrzeit des Termins.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

3.1 Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 4 Nr. 2 DSGVO) erfolgt zur Erbringung und Vermittlung unserer Dienstleistung, insbesondere zur Durchführung unserer Verträge oder vorvertraglicher Maßnahmen mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge, sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung eines Unternehmens erforderlichen Tätigkeiten.

Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt oder Auftrag und umfassen unter anderem die Online-Terminbuchung und die Online-Terminverwaltung.

Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen und den Inhalten dieser Unterseite entnehmen.

3.2 Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten wie beispielsweise in den folgenden Fällen:

Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;
Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache;
Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen);
Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts;
Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten;
Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.
3.3 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Weitergabe von Daten, Auswertung von Nutzerdaten für Marketingzwecke) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

3.4 Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs. 1c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Artikel 6 Abs. 1e DSGVO)

Zudem unterliegen wir als Unternehmen diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen (z. B. Handelsgesetze, Steuergesetze). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken.

3.4 Google Ads und Facebook Coockie

Wir nutzen Google Ads und Facebook, die Dienstleister erhalten von uns ggf. Informationen und Daten.

4. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Artikel 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens ist zu beachten, dass wir Informationen über Sie nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind.

Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein: • Strafverfolgungsbehörden

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

6. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren.

7. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG).

8. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

9. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

10. Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

Wir nutzen grundsätzlich keine Profilbildung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir dieses Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

11. Zahlungsfähigkeit

Sie besättigen mit der Terminreservierung Zahlungsfähiig zu sein. Geraten Sie in eine “nichht zahlungsfähige Stuation” sind Sie verpflichtet uns vor der Termindruchführung uns zu infomieren schrifttlich unter Neumann1michael@gmail.com. Ab der Termindurchführung sind Sie verpflichtet, unter der gebuchten Termindauer Geld “auf die Seite zu legen” um im Falle einer nicht Zahlungsfähigkeit unsere Rechnung zu vergüten. Eine nicht Zahlung der Rechnung ist eine fehlende Zahlungsfähigkeit, wenn Sie uns binnen 3 Tage vor Terminstart nicht schriftlich an Neumann1michael@gmail.com über Ihre Situation informieren. Termine werden Kunden / Patienten _(m/w/d) die nicht zahlungsfähig sind nicht durchgeführt.

Im Rahmen einer finanziellen Krise sind bestimmte Handlungen allerdings strafbar. Eine solche ist der Eingehungsbetrug. Der Eingehungsbetrug ist eine bestimmte Form des Betrugs nach § 263 StGB.

Eine Terminbuchung mit Missachtung vom Absatz Nr. 11 folgt eine Anzeige.

Ein besonderes Beispiel hierfür ist Betrug durch iignorieren bzw nicht Zahlen der Rechnung, das heißt bei Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung. Ein derart verschuldeter Schuldner weiß ganz genau, dass er neue Verbindlichkeiten nicht erfüllen kann und dass selbst eine Zwangsvollstreckung durch den Gläubiger erfolglos wäre, weil es schlichtweg nichts zu pfänden gibt. Wer einen Vertrag schließt, verpflichtet sich, diesen auch zu erfüllen und seinen Zahlungsverbindlichkeiten nachzukommen. Tut er das nicht, kann sein Vertragspartner auf Erfüllung klagen und ggf. Schadensersatz verlangen. Strafbar macht sich dessen Schuldner jedoch nicht. Wer aber einen Vertrag eingeht, obwohl er zu diesem Zeitpunkt schon weiß, dass er seinen Teil des Vertrags nicht erfüllen will (oder kann), der täuscht seinen Geschäftspartner. Dieser Eingehungsbetrug steht unter Strafe

Information über Ihr Widerspruchsrecht
gem. Artikel 21 der EU-DSGVO
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen.Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Michael Neumann
Aspergstr. 20
70186 Stuttgart

Tel.: +4915222626162
Mobil: +4915222626162
E-Mail: Info@Ernaehrungsberatungstuttgart.de
Website: https://xn--ernhrungsberatungbacknang-nec.de

12. Die Beratungsleistung
Die Beratungsleistung wird von mir, Michael Neumann, als Ernährungsfachkraft, telefonisch, persönlich oder durch Email erbracht. Die Informationen ersetzen keine ärztliche Behandlung. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen übernommen werden. Ich bin von der Information von Ihnen Abhängig, jedes Arzt-Rezept, Diagnose und Schriftstück ist per Fotokopie uns auszuhändigen. Orginale nehmen wir nicht an, die Orginale Notwendigkeit werden wir somit nicht aufbewahren. Michael Neumann ist ein Selbstständiger und kein Teil der/einer Krankenkasse oder Versicherung. Sie sind verpflichtet ihren behandelnden Arzt oder Ärztin über die von mir erteilten Ernährungsratschläge und Pläne zu informieren und die Bestätigung auf Durchführung von Ihr/Ihm zu holen (genannte Ernährungsratschläge durchzuführen). Ich, Michael Neumann, hafte für keine gesundheitliche physischen oder psychische (Folge-)Schäden, sofern diese nach einer Beratung durch Michael Neumann auftreten. Als studierter Ernährungsberater ist es zwar möglich die Ernährung auszuwerten, basierend auf der Auswertung Ernährungswissenschaftliche Pläne zu erstellen … jedoch verlangt es zur Feststellung von zum Beispiel Rheumatoid Arthritis eine ärztliche Diagnostik.§ 2. 

Sie reservieren durch einen verbindlichen 45 Minuten Gesprächstermin, mit einem vereinbartem Gesprächszeit-Fenster von 60 Minuten. Diese setzen sich aus möglichen 15 Minuten Wartezeit zusammen. Termine über 45 Min. Kostenfreie Ersttelefon- Termine sind einmalig und kein Bestandteil der Therapie und kein Bestandteil einer Beratungsdienstleistung. 

14. Durchführung der Ernährungsberatung
Gegenstand des Auftrages ist das Erbringen einer vereinbarten Leistung, z.B. Beratung und nicht das Erreichen eines bestimmten körperlichen Erfolges (Zeit ist nicht Heilversprechen). Die beauftragten Leistungen gelten als erbracht, wenn die erforderlichen Analysen und Beratungen erfolgt sind. Sie verpflichten sich im eigenen Interesse, alle Angaben (Angaben zur Person, Ernährungsprotokolle und den Gesundheitszustand) wahrheitsgemäß und vollständig zu erbringen.

15. Schutz des Eigentums
Sie verpflichten sich, Pläne der Ernährungsberatung Backnang und Analysen nur für eigene Zwecke zu verwenden. Die Weitergabe von unseren Beratungs- Therapie-Termin Inhalten ist nicht zugelassen.

16. Gewährleistung
Ich bin bemüht, alle Tätigkeiten mit größter Sorgfalt und unter Beachtung anerkannter ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse und Grundsätze, zur Verfügung zu stellen. Alle Empfehlungen und Analysen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen.

17. Termindurchführung

Terminne können Online, Offline oder per Telekommunikation durchgeführt werden. Für jeden Terminstart wird der Zoom Premiumraaum eröffnet. Sie sind verpflichtteet unter Zoom.us unseren Zoomraumnummer: “7628674473” beiizutretten.

-> Sie gehen auf die Webseiite: “Zoom.us”

-> Sie wählen “einem Meeting bei treten” oder https://www.zoom.us/join

-> Sie füllen die Zoomraumnummer: “7628674473” und ihren Namen + Email aus und treten dem Raum bei.

Viele Grüße

Michael Neumann